Moderation als geeignete Besprechungskultur für Strategieentwicklung und Konfliktmanagement

Gerade in regelmäßig wiederkehrenden Sitzungen und Meetings wiederholen sich häufig sowohl die Ablaufmuster als auch die Inhalte, wodurch in kurzer Zeit wesentliche Themen effizient besprochen werden können.

 

 

Diese im Tagesgeschäft sehr wirksame Besprechungskultur ist in Sondersituationen wie z.B. bei der Strategieentwicklung oder im Konfliktmanagement nicht zielführend.

Kennen Sie das auch?

  • Sitzungen kosten Zeit und bringen nicht die erhofften Ergebnisse.
  • Wortbeiträge kommen von den bekannten Wortführern.
  • Vielredner sprengen den Zeitrahmen.
  • Ein großer Teil der Zeit entfällt auf die Wiederholung von Bekanntem.
  • Workshops werden als Frontalveranstaltungen durchgeführt.
  • Wichtige Informationen fließen außerhalb der Sitzungen.
  • Veränderungen sind nur schwer durchsetzbar.
  • Es fehlen Offenheit und Kreativität.
  • Protokolle haben Erlebnis- statt Ergebnischarakter.
  • Eine verbindliche Vereinbarung von Maßnahmen fehlt.

Welche Vorteile hat die externe Moderation Ihrer Strategieentwicklung?

Besondere Situationen erfordern eine besondere Besprechungskultur. Gerade wenn die fachlich-inhaltliche Beteiligung an einem Thema, einem Projekt oder in einem Veränderungsprozess sehr groß ist, können die internen Player mit der Rolle der Moderation überfordert sein. Die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen und zielführenden Sitzungsverlaufs kann signifikant durch externe Unterstützung erhöht werden und entlastet die internen Fachleute. Von einer externen Moderatorin können Sie erwarten, dass Sie einen Raum für kreative und konzentrierte Zusammenarbeit schafft und viele weitere Qualifikationen mitbringt:

  • Erfahrung und Methodenkompetenz
  • Durchbrechung der üblichen Besprechungskultur
  • Neutralität durch Prozesssteuerung anstelle einer inhaltlicher Beteiligung
  • Orientierung an einer definierten Agenda mit klaren Zeiten und Vereinbarungen
  • Flexible Reaktionsmöglichkeiten auf die Anforderungen der Gruppe
  • Aktive Einbindung aller TeilnehmerInnen in den Prozess
  • Wertschätzende Würdigung aller Wortbeiträge
  • Verpflichtung zur Vertraulichkeit
  • Visualisierung des gesamten Workshop-Verlaufs
  • Unterstützung bei der Versachlichung von Themen

Für welche Themen neben Konfliktmanagement und Strategieentwicklung ist externe Moderation sinnvoll?

  • Strategische, organisatorische oder personelle Veränderungssituationen
  • Entwicklung von neuen Konzepten und Lösungsmodellen
  • Unterstützung im Changemanagement
  • Verbesserung der Zusammenarbeit von organisatorischen Einheiten
  • Einführung neuer Software
  • Workshops zur Ideensammlung
  • Workshops zur Ermittlung von Änderungsbedarf
  • Projektsitzungen
  • Teambildungs-Workshops
  • Moderation von Sitzungen oder Tagungen mit großen Teilnehmerzahlen

u   Gerne unterstütze ich Sie bei der Vorbereitung und Durchführung von Besprechungen und Teamsitzungen mit meiner Moderationserfahrung und einer Vielzahl an praxiserprobten Methoden.

 

u  Speziell bei meinen Schwerpunkten Strategieentwicklung und Konfliktmoderation freue ich mich, wenn wir miteinander ins Gespräch kommen.